Pressearchiv

27.05.2013
Herrn Dr. Puchert ist das Wohl der Kinder in SBL völlig egal
Offensichtlich ist  Herrn Dr. Puchert das Wohl der Kinder in SBL völlig egal. Das muss man jedenfalls aus seiner sehr persönlichen Einflussnahme auf die schulpolitischen Strukturen in Brookmerland und Südbrookmerland schließen. Ihm geht es wohl ausschließlich darum, sein Gesicht in Brookmerland nicht zu verlieren, denen er eigenmächtig Versprechungen zum zukünftigen Schulstandort Brookmerland gemacht hat. Zu den nicht einzuhaltenden Versprechungen zählt auch die Oberstufe in Brookmerland, gegen die sich inzwischen auch alle Fraktionen der Stadt Norden aus Sorge um die Qualität ihrer Oberstufen ausgesprochen haben.

Die Gemeinde Brookmerland hat noch vor wenigen Wochen beantragt, dass der Landkreis Aurich die Trägerschaft für die IGS in Marienhafe übernimmt. Der Kreistag hat diesem Antrag einstimmig zugestimmt. Damit wäre der Landkreis und nicht mehr Brookmerland für die IGS und deren zukünftige Strukturen zuständig gewesen.
Nachdem Herr Dr. Puchert nun befürchten musste, dass ihm bei seinen Plänen zur Schulstruktur in Brookmerland und Südbrookmerland die Rückendeckung der Mehrheit im Kreistag nicht mehr sicher sein würde, hat er hinter dem Rücken der Kreistagsgremien dem Bürgermeister und der SPD-Spitze in Brookmerland dazu geraten, aus taktischen Gründen diesen Antrag auf Übertragung der Schulträgerschaft zurückzunehmen, bevor das Land diese bestätigt, damit Brookmerland wieder selbst über die IGS entscheiden kann. Das ist offensichtlich jetzt geschehen, ohne dass darüber ein Beschluss des Gemeinderates oder des Verwaltungsausschusses in Brookmerland herbeigeführt worden ist. Ein Skandal ohne Beispiel, wie ohne Einbeziehung der demokratischen Gremien Tatsachen geschaffen werden, denen diese dann nachträglich zustimmen dürfen.
Wenn es Herrn Dr. Puchert, dem Bürgermeister und der SPD in Südbrookmerland  wirklich um eine große leistungsfähige IGS in Südbrookmerland, der größten Gemeinde im Landkreis mit den mit Abstand meisten Kindern,  und wenn es nicht um das persönliche Befinden von Herrn Dr. Puchert gegangen wäre, hätten sie den Kreis- und Gemeindegremien empfehlen können, beim Einzugsgebiet der IGS West die Gemeinde Südbrookmerland auszuklammern. Damit hätte man die allerbeste Grundlage für den Erhalt einer großen Schule in SBL geschaffen. So aber wird es höchstwahrscheinlich eine Außenstelle der IGS in Moorhusen geben und nur noch für einige wenige Jahre die Haupt- und Realschule in Moordorf, der niemand, nicht einmal Herr Dr. Puchert echte Überlebenschancen einräumt.

Südbrookmerland, den 21.05.2013

Hilko Gerdes